Errichtet wurde das Hotchenmacher-Haus Anfang des 19. Jahrhundert.

Es ist ein in vier Achsen gegliedertes Fachwerkhaus.

Zeitweise Nutzung als Wohnhaus und Werkstatt eines „Hotchenmachers" (Holzschuhmachers)

Bis 2000 wohnte hier das Hülchrather Original „Hein Jupp" (Josef Hein war langjähriger Orts-Brandmeister der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes)

 

 

 

2003/04 Sanierung in Abstimmung mit
der Denkmalbehörde

 

„Dorfgemeinschaft Hülchrath" / Februar 2005

Forum

Infrastruktur in Hülchrath

Zum Seitenanfang