Der ehemalige Kapellenplatz (heute Sebastianusplatz) als Dorfmittelpunkt, war ursprünglich mit Lindenbäumen bepflanzt.

Auf dem Platz war auch, etwa an der Stelle wo heute das Stübbendenkmal steht, eine der vielen im Dorf vorhandenen handbetätigten Wasserpumpen für die Wasserversorgung angeordnet.

Kapellenplatz im Herbst mit Sebastianuskapelle (ca. Ende 19. Jahrhundert)


Kapellenplatz im Sommer (ca. Ende 19. Jahrhundert) mit Lindenbäumen und Dorfpumpe

Die Lindenbäume wurden im Rahmen der Erstellung der Kanalisation in Hülchrath und der Befestigung des Platzes mit Pflaster in den 1960 er-Jahren entfernt.

Mitte der 1990 er-Jahre wurde im Rahmen der Umgestaltung des Kirchengartens der Platz mit acht Kugelakazien bepflanzt.

Bei der Umsetzung wurde die in den Jahren 1992/93 durch das Stadtplanungsbüro „La Citta'“ erfolgte „Freiraumplanung“ für den historischen Ortskern von Hülchrath berücksichtigt.

Auf Initiative der Dorf-Gemeinschaft und aufgrund des mittlerweile schlechten Zustandes der vorhandenen Kugelakazien wurden mit Unterstützung der Stadt Grevenbroich und der Stadtbetriebe Grevenbroich AöR Anfang 2018 wieder Lindenbäume auf dem Sebastianusplatz, nach historischem Vorbild, gepflanzt.

ZUKUNFT: Planung Winterlinden Sebastianusplatz / Herzogstrasse

Es wurden auf dem gesamten Sebastianusplatz und im Bereich der Broichstraße mittig vor der ehemaligen Sebastianuskapelle insgesamt sechs neue Winterlinden in Baumscheiben und versehen mit Baumschutzgittern als Ersatz für acht Kugelakazien gepflanzt.

Die direkt vor dem seitlichen Kirchenschiff angeordneten drei Kugelakazien wurden, zur Verbesserung der Sicht auf die Kirche, nicht mehr ersetzt.

Hülchrath verfügt nun wieder über ein weiteres zum Dorfbild der „Schloss-Stadt-Hülchrath“ gehöriges historisch belegtes Detail.

Lindenbäume vor dem Portal der Sebastianuskirche (Mai 2018)

ZUKUNFT: Linde vor der „Ehemaligen Sebastianuskapelle“ / Broichstraße

AKTUELL: Linde vor der „Ehemaligen Sebastianuskapelle“ / Broichstraße (Mai 2018)

Im Herbst soll die Anordnung von weiteren drei Winterlinden unter Berücksichtigung der Paradebühne für Schützenfest auf der gegenüberliegenden Herzogstraße in Angriff genommen werden um einen Alleecharakter im Dorfmittelpunkt zu erreichen.

Kosten: ca. 700,- Euro

Unsere Unterstützer:

         

„Dorf - Gemeinschaft - Hülchrath“ / April/Mai 2018

Forum

Infrastruktur in Hülchrath

Zum Seitenanfang