Unser Dorf hat Zukunft

 

Im Oktober 2013 erfolgte die Montage eines in Eigenbau erstellten Schleiereulen-Nistkasten innerhalb des ehemaligen Trafohauses durch die „Dorf-Gemeinschaft Hülchrath“.

 

Die Schleiereule (Tyto alba) ist eine ca. 30 – 35 cm große Vogelart aus der Ordnung der Eulen. Die Schleiereule ist eine sehr helle, langbeinige Eule, die keine Federohren aufweist. Zu ihren auffälligsten Erkennungsmerkmalen gehören das herzförmige Gesicht sowie die verhältnismäßig kleinen, schwarzen Augen.

Nach sieben Jahren erfolgte, im November 2020 eine Kontrolle und Reinigung des Schleiereulen-Appartements.

Hornissennest im Innenraum Schleiereulen-Nistkasten (November 2020)

Im Rahmen der Überprüfung konnten wir, aufgrund der Spuren, von unterschiedlichen fliegenden Besuchern ausgehen. Wir fanden zwei nicht mehr bewohnte Hornissennester (ca. 12 cm und 25 cm Durchmesser).

Hornissennest aus dem Schleiereulen-Nistkasten

Beim abschließenden, besenreinen Reinigen des Nistkastens fanden wir auch ein bei Eulen und Greifvögeln bekanntes Gewölle.

Gewölle aus dem Schleiereulen-Nistkasten

Als Gewölle werden die vor allem von Eulen und Greifvögeln ausgewürgten unverdaulichen Nahrungsreste (Knochen, Federn, Fellreste, etc.) bezeichnet.

Die schwarze Farbgebung und der erkennbare Inhalt des Gewölles deuten mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den Besuch einer Schleiereule hin, die sich hauptsächlich von Mäusen ernährt.

Ob die Besiedlung des Schleiereulen-Appartements durch Hornissen der Grund für den nur kurzen Besuch der Schleiereule war, bleibt unbeantwortet.

Wir geben die Hoffnung aber nicht auf, dass die Schleiereulen aus dem Dorf das angebotene Appartement in nächster Zeit doch dauerhaft zur Familiengründung nutzen werden!

„Dorf - Gemeinschaft - Hülchrath“ / November 2020

Forum

Infrastruktur in Hülchrath

Zum Seitenanfang