"Schloss-Stadt-Hülchrath" gewinnt Bronzemedaille und Sonderpreis Denkmalpflege

Im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft" war die "Schloss-Stadt Hülchrath" als Kreissieger 2002 erstmalig zur Teilnahme am Landeswettbewerb 2003 gemeldet.

Die Landesbewertungskommission besuchte, am 26. Juni 2003, unser Dorf um sich ein Bild über die Aktivitäten in der "Schloss-Stadt Hülchrath" zu machen. Dr. Lutz Wetzlar, der Leiter der Landesbewertungskommission, war sehr angetan von dem was ihm und seinen Kommissionsmitgliedern auf der rund 1 ½-stündigen Begehung an bürgerschaftlicher Eigeninitiative und Aktivitäten sowie Verschönerungs- und Begrünungsmaßnahmen vorgeführt wurde.

Am, Freitag dem 25.07.2003 reiste Bürgermeister Hoer und eine große Delegation aus Hülchrath nach Gronau/Losser, wo die Ministerin für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Frau Bärbel Höhn auf der Landesgartenschau das Ergebnis des Landeswettbewerb bekannt gab.

Im Landeswettbewerb 2003 erhielt unsere "Schloss-Stadt Hülchrath" zwei Preise:

eine BRONZEPLAKETTE des "NRW-Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz" und -

einen SONDERPREIS DENKMALPFLEGE der "NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege für Denkmalpflege" für ein ausgeprägtes Geschichtsbewusstsein, Umsetzung und Zusammensetzung aller kulturhistorischen Elemente, insbesondere auch der Synagoge, zu einem
örtlichen Gesamtkonzept. Mit diesem Sonderpreis wurde, unter anderem, auch der Erhalt der "Ehemaligen Synagoge" als "Kultur- und Begegnungsstätte" gewürdigt.

Neben den entsprechenden Urkunden und Plaketten erhielt die "Dorfgemeinschaft Hülchrath" zusätzlich Geldpreise für die BRONZEPLAKETTE in Höhe von 500,- Euro und

für den SONDERPREIS DENKMALPFLEGE in Höhe von 1500,- Euro.

Forum

Infrastruktur in Hülchrath

Zum Seitenanfang