„Symbole gegen das Vergessen!

In fast jedem Stadtteil der heutigen Stadt Grevenbroich haben Opfer des Holocaust noch in der NS-Zeit gelebt.

 

Alleine über 200 im heutigen Stadtgebiet geborene Juden sind im Holocaust ermordet worden, darunter auch
in Hülchrath geborene jüdische Mitbürger und ihre Angehörigen!

Aufgrund vorliegender Informationen wurden im Holocaust 30 in Hülchrath geborene jüdische Mitbürger und 21 Familienmitglieder, insgesamt 51 jüdische Mitbürger deportiert und ermordet.

3 jüdische Mitbürger überlebten den Holocaust!

Mit seinen Stolpersteinen, für die Bürger die Patenschaft übernehmen, leistet der Künstler Gunter Demnig Erinnerungsarbeit.

 

„Ein Mensch ist erst dann vergessen,

wenn sein Name vergessen ist!"

Gegen dieses Vergessen sollen diese Stolpersteine wirken. „Die namenlosen Opfer bekommen durch die Gedenktafeln nicht nur ihren Namen, sondern auch ein Stück Würde zurück“.

Verlegte Stolpersteine für in Hülchrath geborene

jüdische Mitbürger und deren Familienmitglieder.

Mönchengladbach-Rheydt, Tiergartenstr. 23 (2 Stck.)

Rebeka Claessen (verh. Cahn), geb. 01.09.1874 in Hülchrath
Emanuel Cahn, geb. 26.11.1866 in Rheydt

Köln-Innenstadt, Cardinalstr. 9 (3 Stck.)
Philipp Hirsch, geb. 26.07.1876 in Hülchrath
Rosa Hirsch (geb. Landau), geb. 02.02.1885 in Ahaus
Sohn:
Albert Hirsch, geb. 09.11.1906 in Recklinghausen

Köln-Zollstock, Vorgebirgsplatz 10 (1 Stck.)
Friederike Hirsch (verh. Meyer), geb. 09.09.1882 in Hülchrath

Sittard-Geleen (Holland), Steenweg 71 (2 Stck.)

Cilly Hirsch (verh. Claessens), geb. 15.12.1907 in Hülchrath
Jozef Claessens, geb. 22.03.1907 in Pappenhoven-Obbicht

Neuss-Innenstadt, Drususallee 81 (2 Stck.)

Albert Joseph, geb. 05.04.1863 in Hülchrath
Julie Joseph (geb. Sassen), geb. 31.12.1866 in Neuss

Hürth-Alt Hürth, Duffesbachstr. 19 (2 Stck.)

Jakob Sassen, geb. 06.04.1881 in Hülchrath
Toni (Antoni) Sassen (geb. Kratzenberg), geb. 05.04.1881 in Grebenstein

Braunschweig, Maarstall 1-2 (2 Stck.)

Samuel Vasen, geb. 29.04.1875 in Hülchrath
Dina Vasen (geb. Löwenthal), geb. 02.03.1878 in Hannoversch-Münden

Sohn:

Walter Vasen, geb. 25.02.1904 in Braunschweig, Flucht Shanghai, überlebt

1. Stolpersteinverlegung in Hülchrath

Am 15. Dezember 2015 wurden auf der Herzogstraße, vor dem Haus Nr. 17, die ersten 4 Stolpersteine in Hülchrath für die Familie Siegfried Wolf

Grevenbroich-Hülchrath, Hausnummer 45 heute Herzogstr. 17 (4 Stck.)

Siegfried Wolf, geb. 02.12.1886 in Hülchrath
Magda (Martha) Wolf (geb. Baum), geb. 03.02.1897 in Geilenkirchen
Söhne:
Heinz Alexander Wolf, geb. 27.02.1921 in Hülchrath
Berthold Wolf, geb. 23.03.1925 in Hülchrath

verlegt.

2. Stolpersteinverlegung in Hülchrath

Am 02. Februar 2017 wurden auf der Herzogstraße, vor dem Haus Nr. 3 und 13,
weitere 7 Stolpersteine für die Familien Benjamin Vasen, Jakob Vasen und Ernst Vasen

Grevenbroich-Hülchrath, Hausnummer 30 heute Herzogstr. 3 (2 Stck.)

Benjamin (Benny) Vasen, geb. 28.06.1881 Hülchrath
Martha Vasen (geb. Strauss), geb. 02.10.1881 Wuppertal-Elberfeld

Grevenbroich-Hülchrath, Hausnummer 43 heute Herzogstr. 13 (5 Stck.)

Jakob Vasen, geb. 14.04.1865 Hülchrath
Fanny Vasen (geb. Müller), geb. 23.06.1866 Hünfeld-Eiterfeld

Sohn:
Ernst Vasen, geb. 02.07.1904 Hülchrath
Irma Vasen (geb. Harf), geb. 07.10.1913 Wickrath-Beckrath
Tochter:
Semi Leni Vasen, geb. 09.03.1939 Wickrath

verlegt.

3. Stolpersteinverlegung in Hülchrath

Am 24. Mai 2018 wurden auf der Herzogstraße, vor dem Haus Nr. 21, weitere 2 Stolpersteine für die Geschwister Hirsch

Grevenbroich-Hülchrath, Hausnummer 47 heute Herzogstr. 21 (2 Stck.)

Jenny Hirsch, geb. 26.02.1906 in Hülchrath
Elli Hirsch (verh. Fischmann), geb. 15.12.1914 in Hülchrath

verlegt.

Bis heute wurden 14 Stolpersteine in verschiedenen Orten in Deutschland und 13 Stolpersteine in Hülchrath, insgesamt also 27 Stolpersteine verlegt.

Unsere Sponsoren:

Herr Ulrich Herlitz

 

 „Dorf - Gemeinschaft - Hülchrath“ / März 2018

Forum

Infrastruktur in Hülchrath

Zum Seitenanfang