DER „PUNK VON HÜLCHRATH“

Eine der auf dem Sebastianusplatz vor der Pfarrkirche „St. Sebastianus“ seit Jahren stehende Akazien war, wohl infolge der trockenen Tage und Wochen in diesem Jahr, abgestorben.

Vor der im August anstehenden Landesbegehung „Unser Dorf hat Zukunft“ war jetzt die Frage: was tun! Soll die abgestorbene Akazie entfernt und neu gepflanzt werden?

Eine Neupflanzung zu diesem Zeitpunkt war jedoch nicht möglich.

Unser Vereinsvorsitzender Albert Stromann hatte eine spontane Projektidee!

Ein Cousin des „Pappelmann“ könnte entstehen!

Wir konnten unseren ortsansässigen Künstler Matthias Hintz dafür gewinnen, im Rahmen seiner aktuell wieder aufgelegten „Pappelmann - Aktion", die Gelegenheit zu nutzen, um auch Hülchrath seinen eigenen, ganz besonderen „Pappel- bzw. Akazienmann“ zu spendieren.

 Der Künstler legt Hand an, mit Motorsäge

 

Mathias Hintz schuf den „Punk von Hülchrath“ wie er im Volksmund seit kurzem genannt wird.

bzw. mit Quast und Farbe

 

Quelle: Erftkurier vom 29.07.2015

 

Das Ergebnis der „Punk von Hülchrath“

Vielen Dank Matthias!!!

Kosten: KEINE

Unser Sponsor: Künstler Matthias Hintz

„Dorf - Gemeinschaft - Hülchrath“ / Juli 2015

Forum

Infrastruktur in Hülchrath

Zum Seitenanfang