Landeswettbewerb „LBS ZUKUNFTSPREIS NRW 2014“

Auf Initiative der 

  • Westdeutschen Landesbausparkasse (LBS) 

und der 

  • Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung NRW (DASL)

sowie unter der Schirmherrschaft des Bauministers des Landes NRW Herrn Groschek wurde der „LBS Zukunftspreis NRW 2014“ unter dem Schwerpunkt 

„Lebensqualität fördern“

ausgeschrieben. 

Die Dorf – Gemeinschaft – Hülchrath beteiligte sich im August 2014 an der landesweiten Ausschreibung mit demBeitrag 

„Dorfentwicklung Hülchrath“.

Die Jury kam zu dem Ergebnis:

Der eingereichte Beitrag wurde als besonders impulsgebend hervorgehoben und gehörte zu den zehn nominierten Bewerbern für den „LBS Zukunftspreis NRW 2014“.

Zehn der 215 Mitbewerber aus ganz NRW erhielten eine Einladung zur Preisverleihung nach Münster, darunter auch die Schloss-Stadt-Hülchrath. 

Hülchrath erhielt einen der sieben Anerkennungspreise der mit 1.000,- Euro Preisgeld dotiert war. 

Detailinformationen finden Sie unter:

https://nrw.lbs-zukunftspreis.de/dorfentwicklung-huelchrath

 

Urkunde zum Anerkennungspreis

Das Projekt „Dorfentwicklung Hülchrath“:

Die Dorfbewohner von Grevenbroich-Hülchrath fanden die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum wenig attraktiv. In der Dorfentwicklung streben nun alle gemeinsam die maximale Lebensqualität für die Menschen in ihrem Dorf an. Dafür werden zum Beispiel Projekte für Kinder und Jugendliche entwickelt, Denkmäler gepflegt und Plätze neu gestaltet.

Plakette zur Montage im Dorf

Aus der Würdigung der Jury:

„Zur Traditionspflege und Bewahrung einer funktionierenden Heimat sind zahlreiche, mehrfach ausgezeichnete Projekte und Aktivitäten wie die Instandsetzung und Pflege der historischen Bausubstanz, die gestalterische Aufwertung des öffentlichen Raumes und die standortgerechte Erneuerung der Beleuchtung im Dorf durchgeführt worden. Ein besonderes Augenmerk wird hierbei darauf gelegt, Kinder und Jugendliche an die Projekte heranzuführen, in diese einzubinden und sie so die Zukunft des historischen Ortskerns, des Schlosses und der Siedlung mitgestalten zu lassen.“

 

Forum

Infrastruktur in Hülchrath

Zum Seitenanfang